Osteopathiepraktijk
 Cuypers

Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom oder mit der englischen Bezeichnung ‘Irritable Bowl Syndrome’ (IBS) ist eine sehr häufige Beschwerde. Etwa zwanzig Prozent der niederländischen Bevölkerung hat damit zu tun. Oft spricht man von “Spastischem Kolon” oder “Spastischem Darm”.

Aber das ist eigentlich kein guter Name, weil eine falsche Ursache der Beschwerden suggeriert wird. Man spricht von Reizdarmsyndrom, wenn man im vergangenen Jahr während einer längeren Zeitspanne (mindestens 12 Wochen ununterbrochen) unablässig oder von Zeit zu Zeit Bauchschmerzen oder ein unangenehmes Gefühl im Bauch hatte: Beschwerden wie Blähungen, ein wechselnder Zeitraum des Stuhlganges (mehr als dreimal pro Tag oder weniger als einmal pro Tag), eine ungewöhnliche Form der Fäzes (weich, wässerig oder sehr hart), eine Änderung in der Art und Weise des Stuhlganges (abnormales Pressen oder im Gegenteil falscher Stuhldrang), Schleim ohne Blut im Stuhl oder Blähungen.

Typisch sind auch Beschwerden wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Völlegefühl. Stress kann eine (teilweise) Ursache für ein Reizdarmsyndrom sein, er kann aber auch das Ergebnis sein. Darmbeschwerden entstehen oft durch Adhäsionen der Aufhängestrukturen der Organe oder wegen einer nachlassenden Steuerung der Därme durch die Nerven aus der Wirbelsäule. Eine Nahrungsmittelintoleranz kann auch schuld daran sein. Der Osteopath untersucht den Zusammenhang zwischen der Tätigkeit der Därme und dem Funktionieren der anderen Organe und Körperteile. Bei Verklebungen der Aufhängestrukturen der Organe oder einer nachlassenden Steuerung der Därme von der Wirbelsäule behandelt der Osteopath die Beschwerden manuell. Durch das Lösen der Adhäsionen können die Därme und anderen Organe sich wieder frei bewegen und optimal funktionieren, wodurch die Darmbeschwerden verschwinden.

Durch ein Manipulieren der Wirbel, werden die Nervenbahnen, welche die Därme steuern, freigemacht. Das Funktionieren der Därme wird davon Nutzen haben. Der Osteopath wird mit Ihnen Ihre Ernährungsgewohnheiten und Lebensweise besprechen:

  • angemessene Fasereinnahme,
  • das Trinken,
  • das Bewegen,
  • ruhiges Essen und Kauen haben Einfluss auf diese Beschwerden.

Möchten Sie wissen, ob Ihre Beschwerden durch Osteopathie zu beheben sind, kontaktieren Sie uns. Wir werden Ihnen gerne helfen!

Weitere Informationen zu einer Behandlung

Füllen Sie das Kontaktformular aus

Oder anfrufen — 0031-475400230

10 + 11 =